2017/10/20

die gruppe ad/hoc macht einige geräusche während der vernissage zur präsentation der werke aus dem nachlass des stuttgarter postfluxuskünstlers albrecht/d. am 30. juni 2017 in der oberwelt in stuttgart

und by jove and jimbolde es war am 30. juni 2017 nicht nur eine präsentation der werke aus dem nachlass des stuttgarter postfluxuskünstlers albrecht/d. war es indeed, sondern auch die präsentation des buches zu seinem gesamtwerk und ein gesamtkunstwerk er war bei alle göttern et cetera and so on. so also gab es viel zu sehen an diesem abend in der stuttgarter oberwelt und auch einiges zu hören, wie ihr hören werdet.
der abend begann mit einem lauten geräusch der gruppe ad/hoc; und es war laut indeed. es war laut, um die aufmerksamkeit zu fokussieren auf den beginn der veranstaltung, und auf peter haury, den gastgeber der oberwelt, den mitkurator der ausstellung, und den mitherausgeber des buches. gegen ende seiner einleitenden worte fallen ihm dann wiederum die herren der gruppe ad/hoc ins wort, sie leiten über zur performance "die nicht brennende gitarre" von der mußikant, die wiederum nach und nach abgelöst wird vom letzten stück der ad/hoc-combo.
die komplette halbe stunde der ineinandergreifenden kurzauftritte ist im .rar-file weiter unten für eure pleasures downloadbar; hier direkt konzentrieren wir uns mal auf den auftritt der band ad/hoc, die sich an diesem abend ungeprobt, aber im rahmen eines schriftlich fixierten konzeptes mit den im nachlass von albrecht/d. gefundenen instrumenten beschäftigte.
und an ebendiesemjenen abend (und es gab nie einen solchenzweiten) bestand die gruppe ad/hoc aus jens lehmann, bernd-christoph kämper, uwe büchele, uwe janßen, arthur bodemer, marc bergdolt und mathias bach an diversen instrumenten aus dem nachlass von albrecht/d., wie gesagt, und ralf siemers aka van daale als konzeptionist, komponist, mitherausgeber des buches und primus inter pares.

wie oben erwähnt begann die band mit einem lauten geräusch, um die aufmerksamkeit auf den beginn des abends, weg vom vernissagensektsaufen und hin auf die laudatio von peter haury zu ziehen. das gelang sehr gut. die dann von peter folgende einführung in die ausstellung und in das buch ist hier direkt nicht zu hören (wie erwähnt kann sie aber downgeloadet werden), sonden wird von den geräuschen der band ad/hoc überlagert und übernommen. seine überleitung zur performance von der mußikant ist zu erahnen; der schluss der performance hinwiederum geht in die letzen minuten der ad/hoc-geräusche über. die verwollknäuelung der verschiedenen geräuscherzeugereien bleibt letztlich als konzept bestehen.
wir hören also zum einen hier=direkt die geräusche der band ad/hoc, und wir haben im folgenden die möglichkeit zum download der gesamten unbeschnittenen performance. die fotos hier auf der seite (und mehr davon sind noch im download zu finden) stammen von irmgard, newborl, den beteiligten selber, und aus unbekannten quellen. so here we go.


(click maus left; enjoy gefälligst)

(click maus right, save ass, alle bilder included)

2017/09/08

the baader pop gruppe 1982: zappenblitz, raffenfleisch, vom sarg! the vote of the dutch jury is TEN for suicide!

stammheim the stuttgart zappenblitz: "simultaneous suicides hahahahaha!" as the fall stated it in 1978: and in holland nobody can believe this crap until today: deutsche sind immer und zu allem fähig!
"schwarzer september, dein passive erlebniswelt, dein unpersönlichkeit, ein attribut des todes, konsum ist kein zwang mehr": the dutch baaderpopgruppe liebt es zu töten und they do auch viele dank: in 1982 they recorded this little tribute to the german language and the german deathsmen that could never could lie and preorgiastiated the disstribe and the dissroot of the german lied and lies. we all die much too complicated!
three tracks of the noise of the neue musik of the weltinnenraumgeräusch of the baader pop group: der zappenblitz (as stated before), das raffenfleisch (r.a.f.and/endfleisch) und vom sarg, recorded on the 28th of january 1982 in hulst. as this record changes hands for the ridicilous price of 25 euro: i thought you might like to load it down for free: and in the end they will never get you.

(mp3, 320 kbps, scans included, direct download)

2017/08/18

progressive christen in stuttgart: eine beatmesse von 1969, und eine pop-messe von 1976. ihr wollt wasser, und ich gebe euch trollinger.

 
jahajenun, ob die beatmesse tatsächlich von 1969 ist, das sei dahingestellt; doch die pop-messe ist tatsächlich von 1976. was also haben wir hierheute? zwei langspielplatten aus stuttgart; eine mit 30 zentimetern umfang, eine mit 25 zentimetern. beide mehr oder weniger im selbstverlag erschienen; beide mit progressiver christlicher musik, vulgo anschleimerei an den jeweiligen zeitgeist. das geht wie zu erwarten stand schief, bringt aber dennoch einige interessante momente. gucken wir mal.
fangen wir also hinten an, ab tergo: die pop-messe von 1976 wurde in der zuckerfabrik in stuttgart (wo späterhin auch bands wie frauenklinik oder heute spasseshalber mal sich mit professionellem equipment ausprobiert haben) aufgenommen, das cover haben die raf-sympathisanten von fantasia gedruckt, und die musiker sind tief in den halbhöhenlagen der stuttgarter kulturschickeria verwurzelt. insgesamt also alles gut, und das christentum entpuppt sich wie in stuttgart üblich als almosen-pez-spender und relativ langweilig. als mittendrinverstrickter ist mir das natürlich gleichzeitig nahe und fern. bei discogs wird die platte übrigens auch erwähnt.
wir hören also den sakral-chor stuttgart mit joachim braun am schlagzeug, gela gildebrandt an der gitarre, walter schmid am bass, und raimund wolf an diversen keyboards mit folgenden stücken:

01 - missa
~ - gloria
~ - credo
~ - sanctus / benedictus
~ - agnus dei
02 - meditation / lebensfreude (direkt anhören mit linksklick)
03 - sometimes i feel like a motherless child / rock my soul
04 - he's got the whole world
05 - oh freedom
06 - little david



------------------------------------------------------------------------------------------------------


die zweite platte ist eine ten-inch-platte mit dem titel "ökumenische beatmesse", die der anmutung der bilder folgend wohl 1969 oder 1970 im tonstudio bauer in ludwigsburg (die eingeweihten [!!] nannten es später auch gerne turnstudio bauer) entstanden ist. 
zu hören ist der mittelstufenchor des königin-katharina-stifts zu stuttgart mit einer beat-band bestehend aus neun wilden jungen leuten. bei discogs wird die platte übrigens nicht erwähnt.

man spielt folgendes:

07 - liebe ist nicht nur ein wort (ökumenische beatmesse)
~ shalom
~ psalm 100
~ kyrie
~ brot und wein
~ credo
~ weil wir von hilfe leben
~ auftrag
~ vater unser

beide platten sind hier komplett mit allen scans als mp3 runterzuladen; ihr wisst ja wie das geht. die beatmesse habe ich als durchlaufendes stück rekonstruiert, die pop-messe ist in die geplanten und von den autoren konzipierten einzelstücke zerlegt. insgesamt war das ganze lustiger als ich zunächst dachte.

(mp3 / alle scans dabei / direct download)



2017/08/04

the rolling stones live in rehearsal in stuttgart 1999: shrattered britch wasen flash, for my pleasure

rolling stones kennt ihr, oder? sechziger jahre, beat-club, drogen, toter gitarrist, erfinder der rock-musik (ob das gut ist sei dahingestellt: ich finde: nein), langweilige skandale (unter anderem mit nicht eingenommenen drogen, haha!), vom punk überrannt (ohne grosse probleme; genauer: ohne probleme), langartmigste band der welt, seit hunderten von jahren mit dabei, der zweitnetteste schlagzeuger der welt, ganz gute erste single, paar ordentliche platten, und bis heute die greatest show on earth. diese rolling stones jedenfalls waren 1999 wieder mal in stuttgart. 
am samstag den oder dem 29. mai 1999 waren sie auf dem cannstatter wasen im stuttgarter osten live und laut zu hören; und ob mit oder ohne eintritt, ihr krach war bis in den stuttgarter westen zu hören; und das war gut so. zwei tage vorher, am donnerstag, hatten sie ihre bühne und ihre anlage bereits aufgebaut, und probten relativ entspannt für das dann-übermorgen stattfindende (und dann ja auch stattgefunden habende) konzert.
sowohl das konzert vom 29. mai, als auch die übungsraumsituation vom 27. mai sind nebenan bei sugarmegs zu finden (einfach "rolling stones stuttgart" in die searchbox geben und go. dort sind ausserdem noch mehr als 600 (!!!) andere konzerte der rolling stones zu finden, und noch einiges mehr; von den 39 clocks (zwei konzerte) bis zu grateful dead (20.000 konzerte); das solltet ihr mal.
jedenfalls hören wir jetzt im wesentlichen ohne begeistertes publikum die folgenden stücke dieser rolling stones vom 27. mai 1999; die aufnahmen vom 29. mai sind wie gesagt nebenan zu finden:

01 tumbling dice
02 you don't have to mean it
03 all about you
04 no security intro
05 jumping jack flash
06 you got me rocking
07 bitch
08 shattered
09 angie
10 stage transfer
11 route 66
12 get off of my cloud 

(direktes anhören mit linksklick; speichern mit rechts. die bilder müsst ihr extra speichern, falls ihr sie braucht) 


2017/06/23

frederike frei, alexander zeit (zeid), klaus heid, pierre godot, felix schröder, dietrich albrecht (albrecht/d.), und vielleicht sogar throbbing gristle: eine sehr obskure kassette von 1981; nach allem was man so weiss...

auf der kassette heisst er alexander zeit, im internet ist er manchmal als alexander zeid zu finden, aber grundsätzlich ist er verschollen. in den frühen achtzigern jedenfalls war er der herausgeber der mindestens bis zur nummer zwei geratenen kassettenserie "hör-zeit" gewesen, und er war der herausgeber des magazins "quatsch"; zudem trieb er sich wohl in obskuren mail-art-zusammenhängen und im bereich der konkreten gesprochenen poesie herum; einige seiner spuren deuten zumindest in den südwestdeutschen raum, und zu allem überfluss war er offensichtlich ein freund von dem euch inzwischen sattsam bekannten stuttgarter post-fluxus-künstler albrecht/d., dessen werk und wirken hier und nebenan in der spurensicherung immer wieder defragmenterrorisiert werden, gute güte. ein paar weitere weiter in die irre führende hinweise gibt übrigens das auch ansonsten nicht zu unterschätzende münchener aap.

doch weiter: im nachlass von albrecht/d. haben wir auch eine handgefertigte kopie der kassette "hör-zeit 2" gefunden, ohne weitere hinweise auf eine tatsächliche edition oder sonstwas. auf der kassette sind bis dato unveröffentlichte und auch und gerade im nachhinein schwer bis unmöglich zu findende stücke von eben diesem alexander zeid, pierre godot (der auf discogs recht teuer gehandelt wird), frederike frei (die einige sicher noch mit ihren bauchladengedichten von den damaligen buchmessen kennen), klaus heid und felix schröder (in kollaboration mit frederike frei) zu finden; dazu kommen etwa 20 minuten musik von albrecht/d. unter seinem bürgerlichen namen dietrich albrecht, die für mich durchgehend klingen wie die mit throbbing gristle 1976 in london aufgenommenen improvisationen. einen nachweis gibt es für diese tatsache allerdings nicht.
die auf die kassettenhülle aufgeklebte trackliste ist irreführend und missverständlich; ich habe mich an einer neuen versucht. in der von mir beschriebenen reihenfolge sind die stücke dann auch im download zu finden:

01 - pierre godot - kleine robotertanzen über eine wiese
02 - albrecht/d. - interludium (mit tg, oder auch nicht)
03 - pierre godot - wir sind reich (direkt anhörbar)
04 - pierre godot - coming together
05 - alexander zeid und klaus heid - das seckelsyndrom
06 - albrecht/d. - interludium (mit tg, oder auch nicht)
07 - alexander zeid - diverse texte mit musik (vermutlich von pierre godot am anfang, und gegen ende mit a/d und tg)
08 - albrecht/d. - interludium (mit tg, oder auch nicht)
09 - alexander zeid - er
10 - albrecht/d. - interludium (mit tg, oder auch nicht)
11 - frederike frei - liebe (direkt anhörbar)
12 - albrecht/d. - interludium (mit tg, oder auch nicht)
13 - alexander zeid und klaus heid - finanzierung von quatsch (das oben erwähnte magazin)
14 - albrecht/d. - interludium (mit tg, oder auch nicht) (direkt anhörbar)
15 - frederike frei und klaus schröder - jazz (direkt anhörbar)
16 - albrecht/d. - interludium (mit tg, oder auch nicht)
17 - alexander zeid - letzte sätze (direkt anhörbar)
18 - albrecht/d. - ein langes stück (mit tg, oder auch nicht)

(mp3 / direct download)
 

2017/06/16

tübingen 1981; siemers macht schluss mit dieser ganzen "musik"

dieses tape habe ich letztens in meiner sammlung gefunden; solche ähnliche gibt es noch mehr. diese "siemers (van daale) studio action 1981" entstand tatsächlich 1981 in meiner studentenbude in der tübinger katharinenstrasse auf meinem heissgeliebten doppelspurradiokassettenrekorder mit vorgefundenem klangmaterial: kurzwellenklänge, nachrichten, die eigene stimme, cut-ups und überlagerte überlagerungen, schicht auf schicht, klangbrei auf klangmatsch, krach auf nochmehrkrach, an der grenze von zufall und beliebigkeit, bis die identifizierbaren unterschiede verschwimmen und ein graues rauschen entsteht, das die kritik an der eigenen existenz, und die kritik der überhauptnurmöglichkeit der eigenen existenz in sich trägt, darstellt, lächerlich macht, überwindet, und als einzig mögliche form der existenz eben mal so hinnimmt. das heisst also, dass hier jede form von musik akzeptiert und dem grauen einheitsbrei als verschwindendes element zugeführt wird; es gab weder vorher noch hinterher noch während des prozesses identifizierbare klangentitäten, und auch der entstehende einheitsklangmatsch ist teil des bestehenden einheitsklangmatsches.
die eigentliche "siemers (van daale) studio action 1981" ist etwa eine stunde lang; ich habe unbeabsichtigte hoch- und tiefpunkte eliminiert, und eine schöne halbe stunde für euch zusammengestellt; damit wäre dieser "musik"-quatsch beendet.

(links klicken zum anhören, rechts klicken zum download; die bilder nicht vergessen)   

 

2017/06/02

1974: die stuttgarter kickers singen euer lied, und erwin lehn tanzt dazu; so cool könnte der vfb niemals sein

für die liebhaber schräger schrecklichkeiten und die anbeter schröcklicher schrägness: unter der anleitung von erwin lehn, und begleitet von seinem südfunk-tanzorchester, singt die erste mannschaft der stuttgarter kickers zur feier des 75jährigen vereinsjubiläums 1974 mit vereinten kräften den "kickers song"; anschliessend spielen die begleitmusiker zur vergewisserung und verstetigung der eigenen realität noch den "kickers marsch"; beide stücke sind auf dem cover und auf dem label mal mit, mal ohne binde-trenn-striche; ich habe mich für die fiese schreibweise entschieden.
wir hören also beide stücke in einem aufwasch; die bilder, so ihr sie denn bunkern wollt, müsst ihr in einem gesonderten arbeitsschritt auf eure festplatte speichern. das anhören geht mit der linken maustaste, das speichern mit der rechten maustaste; versucht es doch mal!

(mit links anhören, mit rechts speichern; wie gesagt. und denkt an die bilder!)