2013/06/14

gerhard braun - verwandlungen (komponistenportrait / stuttgarter old school but no less avantgarde sehr spröde)

gerhard braun wurde geboren was born in 1932 in/at heidenheim an der brenz. he studied, lived and taught the strange behaviours of the recorder and the german flute in stuttgart and karlsruhe and is still living in stuttgart. he forged and premiered a lot of new sounds and compositions involving flutes of every kind which invented him as the gentle part of the german harsh avantgarde though still avantgarde. his music is brash and prudish and spröde and krud and totally different.
the komponistenportrait 'verwandlungen' recorded in 2005 in stuttgart gives you a short&longofit insight of/to/in his work and his works. gerhard braun was a master (and of course no 'master' as you will see in the con-sequence of this sen[t][qu]ence) of the fragment of the scetch, ein meister (und eben kein meisternder beherrscher im sinne gewalthierachisierender strukturen)  der skizze und der kleinen form. wo stockhausen oder la monte young tagelang herumklingeln konnten ist gerhard braun in zwei minuten auf dem durchaus als unendlich und ewig gemeinten punkt. es sind vorschläge (art is not a mirror: it's a hammer) die althergebrachte zeitstrukturen zerdeppern.
die titel und interpret(inn)en der stücke sind den beigefügten scans zu entnehmen; die auch von anderen losgelöste musik ist alleine im kämmerchen zu hören, the music is quiet and loose until you listen to it. diese cd taucht übrigens in den offiziellen und inoffiziellen quellen nicht auf. da ist vermutlich noch mehr. die kompositionen stammen zumeist aus den neunzigerjahren: die aufnahme stammt von 2005.

download gerhard braun komponistenportrait, all scans included!

Keine Kommentare:

Kommentar posten