2016/06/10

soft machine live in stuttgart 1975

ich mag ja keine schlagzeugsolos und erst recht keine schlagzeugsoli oder gar john marshall. aber dies hier das hier ist toll. 1975 kamen die very späten soft machine ins stuttgarter gustav-siegle-haus und blasten bliesen blusen all your bedenken away more loudley fast als wie as mötörhööd zwei jahre später wo ich dabei war und weiss wie laut die waren und soft machine waren nahe dran bis auf ein halbes dezibell im kopf in der glocke und sie prousterten und prustetern allyou away aus dem weg da weg da zum laut zum umlauttzoomlowedeeredsummlaust et cetera et cetzera; jedenfalls waren sie laut. 

irgendwo im netz schwirrt eine komplette aufnahme von diesem konzert; hierheute aber hören wir zwanzig minutern, die der stuttgarter postfluxuskünszler albrecht/d. direkt im publikum mit einem seiner vielen taperekorder aufgenommen hat: mike ratledge, karl jenkins, roy babbington und allan holdsworth mit gnadenlos übersteuertem prae-punk-krach wie gewohnt, und john marshall mit einem pyroklastischen "schlagzeugsolo", das eben mal alles weghaut und sich um nichts drumrum kümmert. peng.

(dass die zweite seite vom tape "frei" sei ist übrigens ein gerücht. es sind stationsansagen drauf, nachrichten, und aufnahmen von den jazztagen in berlin 1975; das gibt es alles woanders zu hören)

(direkt anzuhören; das bild wollt ihr bitte extra speichern)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen