2018/01/12

dem uwe vom sturclub sein sohn als er 2004 noch vier jahre alt war hat er schon musik gemacht oder was das sein soll und der siemers hat das gere-mixt nach bestem wissen und ungewissen

erstens: uwe ist/war/wahr der gitarrist vom sturclub (aufnahmen dieser band sind in diesem blog und auch sonst durchaus in grösseren mengen zu finden); zweitens: falk ist sein sohn, und warum sein abkömmling einen anderen nachnamen trägt als uwe, das geht euch einen scheissdreck an. drittens: falk war als diese aufnahmen 2004 entstanden sind ungefähr viereinhalb jahre alt, aber er wusste meistens schon was er tut. viertens: die ersten neun stücke dieser kompilation stammen von falk selber, und wurden an einem verregneten nachmittag während eines besuches bei seiner oma oder tante oder was das war aufgenommen. fünftens: die anderen stücke sind remixe, die ich damals direkt sofort gebastelt habe. sechstens: für die remixe habe ich das originalmaterial und klänge von yoko ono, amon düül (und wirklich: amon düül, nicht amon düül 2), sturclub und den beatles benutzt. siebentens: das ganze zeug ist insgesamt zwanzig minuten lang und passt wunderbar auf eine drei-inch-cd. achtens. neuntens ist falk inzwischen schon ziemlich alt und darf alkohol trinken und auf konzerte von bevis frond gehen.


ihr könnt also folgendes downloaden und zum teil auch direkt anhören:

falk krohmer als originaloriginal:

01 - intro
02 - gespenst
03 - stinkerbär (direkt anhören mit linksklick)
04 - geburtstag
05 - wiedewiedewene
06 - januar
07 - du musst ein schwein sein
08 - griessbrei
09 - from me to you (direkt anhören mit linksklick)

und die remixes von ralf siemers:

11 - grey
12 - intshallac
14 - hey, gut
16 - metoo
17 - beatflanvv
18 - schweines
19 - youcain
20 - falschhgemacht

das ist insgesamt ziemlich kurzweilig; hört's euch an.

(mp3 / all scans included / direct download)

Keine Kommentare:

Kommentar posten