2020/06/26

stuttgart 1986: die kunst der verspielung: forbach/olten



keine ahnung. ich weiss tatsächlich nichts über den hier oder die hier oder das hier also fast nichts. das tape jedenfalls stammt aus dem nachlass des stuttgarter postfluxus-künstlers albrecht/d. und wurde mir von seinem erben mit mehrererereren dutzenden anderen zur wohlmeinenden verfügung gestellt und jetzt stehe ich da und weiss nicht ob "forbach/olten" ein künstlerduo, eine ortsangabe (ja es gibt diese orte und sie sind im nahverkehr miteinander verbunden) oder eine zufällige oder etwas völlig anderes meinende buchstabenkombination ist oder beziehungswaise sind.


ich habe mir jedenfalls die mühe gemacht und das tape in seine bestandteile zerlegt: es sind niedliche kleine perversitääten, die zumeist über sich hinaus weisen, oder doch wenigstens ihre nähere umgebung "kritisch" befragen. manchmal klingt es wie musik über musik, manchmal geht es weit weg von sich selber, manchmal aber auch nur einen schritt daneben. ich habe also keine ahnung.


einen einzigen hinweis gibt es im netz zu finden, eine erwähnung auf der seite des stuttgarter künstlerhauses aus dem jahre 1986; was damit allerdings anzufangen ist; also echt.


wir hören uns das teil mal an; vielleicht hilft es uns ja was.

a-seite


01 - ...x
02 - signs & language
03 - s.o.t.w.
04 - i was god
05 - funky time
06 - crazy car
07 - psychopirat
08 - be positive
10 - some hearts
11 - is the party over?
12 - fisherman / walkman
14 - chakra la bang
15 - oshi bashn' gender


b-seite


17 - poverty of desires
18 - hansi hölzel 1
19 - andy
20 - i've got the beat
22 - jah love
23 - 17/3
24 - purple lagoon
26 - you can't escape my love
27 - pawnee goes for instruction
28 - bizarre love
29 - sternenlied
30 - nemotronics


download forbach/olten bittesehr
(mp3 / all scans included / direct download)


Keine Kommentare:

Kommentar posten